Camp

Montag, 31. Juli 2023 – Dienstag, 08. August 2023 In meinem Kalender speichern

Camp

Zukunftsakademie Freiburg 2023

Weiterdenken. Handeln. Unterwegs zum guten Leben.

Neues Lernen, Projekte entwickeln, vernetzen und die Welt verändern.

Die Zukunftsakademie ist eine Sommerakademie für 30 Vor- und Weiterdenker*innen und Transformateur*innen im Alter von 15 bis 35 Jahren. Unser Ziel ist es, der dystopischen und regressiven Stimmung entgegenzutreten und Menschen zu befähigen mit transformativen Projekten zu einem guten Leben für alle beizutragen.

In Workshops, Vorträgen, Diskussionsrunden und Exkursionen erarbeiten wir zum Wandel anstiftende Leitbilder, Narrative und Transformationsprojekte.

Die Bewerbung für die Teilnahme an der gesamten Zukunftsakademie - inkl. Erarbeitung von Transformationsprojekten, Exkursionen und ein Follow-Up-Treffen einige Monate später - war bis Ende Juni möglich.

Weiterhin möglich ist die Anmeldung für die einzelnen Workshops sowie die Teilnahme an den Abendveranstaltungen.

Ausdrücklich laden wir Menschen mit nicht-akademischen Biographien (ohne Abitur oder Hochschulerfahrung) und Menschen mit Flucht- und/oder Migrationserfahrung ein, an der Zukunftsakademie mitzuwirken.


Die Workshops und Abendveranstaltungen sind kostenfrei und stehen allen Interessierten offen.

Für die Workshopteilnahme bitten wir um Anmeldung direkt bei der Zukunftsakademie Freiburg.

Workshopzeiten: 9:30-12:30 Uhr und 14:00-16:00 Uhr; gemeinsames Mittagessen (optional) in der Katholischen Akademie Freiburg.


Übertragung der öffentlichen Abendveranstaltungen: Youtube-Kanal der Zukunftsakademie Freiburg

Ort: Katholische Akademie, Wintererstraße 1, 79104 Freiburg
Alle Informationen und Links zu den Livestreams

Veranstalterin: Zukunftsakademie Freiburg, in Kooperation u.a. mit der Heinrich Böll Stiftung BW für einzelne Workshops und Vorträge


Dienstag, 1.8.2023
Workshops

  • Mit Utopien den Wandel beflügeln, Johannes Wüllenweber (Reinventing Society)
  • Vom Verschwinden der Tiere: Wie wir Biodiversitätsverluste stoppen können (Workshop mit Exkursion), Peter Biedermann & Vienna Kowallik (Forstentomologie, Uni Freiburg) - In Kooperation mit der Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg
  • Campaigning: erfolgreiche Kampagnen führen, Sara Fromm (Stay grounded, Werkstatt für gewaltfreie Aktion)
  • Hoffnung durch Handeln: Den multiplen Krisen konstruktiv begegnen Johanna Freund & Katharina Feßler (Psychologists for Future)

Vortrag und Diskussion: Ökosozialismus – eine nachhaltige, klimagerechte und faire Gesellschaft, Klaus Dörre, (Soziologe, Universität Jena)
19:30 Uhr, Aula – Der Vortrag wird live gestreamt



Mittwoch, 2.8.2023
Workshops

  • Warum ist die Klimagerechtigkeitsbewegung so weiß und privilegiert? Lucía Muriel (glokal e. V.)
  • Klimaklagen – juristische Hebel für die Tranformation, Baro Gabbert (Law School) & Kolleg:in
  • Klimaschutzkritik von rechts kontern: Blockierer:innen, Populist:innen und Rechtsextremen entgegentreten, Methu Thavarasa & Nadja Kaiser
  • Indigene Perspektiven & Rechte der Natur, Christian Cray & Patricia Tuqueres Pichamba (Ecuador)

Vortrag und Diskussion: Ökozid – Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Peter Emorinken-Donatus (Aktivist & Journalist)
19:30 Uhr, Aula – Der Vortrag wird live gestreamt


Donnerstag, 3.8.2023
Workshops

  • Umwelt- und Klimakrise aus dekolonialer und Rassismus-kritischer Perspektive, Peter Emorinken-Donautus (Aktivist & Journalist)
  • Klimakrise und Flucht, Garib Hasu (Irak) & Esthela Richter (Ecuador), Projekt Klimagesichter der dt. Klimastiftung
  • Zeitpolitik – Zeit und der Zeiten Ende. Ökologie und Apokalypse, Jochen Gimmel (Philosoph)
  • Energiewende gestalten: Dekarbonisierung und Defossilisierung, Philipp Appenzeller & Kolleg:in (Energiewerke Schönau, Energiewende-Pioniere)

Freitag, 4.8.2023
Workshops

  • Organizing – wirkmächtige Allianzen schmieden, Michael Feindert (Aktivist Wir fahren zusammen)
  • After Work – Tätig-werden für die Welt von Morgen statt destruktivem Vollzeitjob, Tobi Rosswog (Aktivist, Initiator, Autor)
  • Wasser in der Klimakrise, Nik Geiler und Lina Graf (Wasserexpert:innen, Aktivist:innen) - In Kooperation mit der Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg
  • Von der imperialen zur solidarischen Lebensweise, Wiebke Thomas (I.L.A.-Kollektiv)
  • Ökofeminismus – Wachstumszwang kompostieren, Lina Hansen (Forscherin zu ökofeminisitischer Solidarität)

Themenabend – Podiumsdiskussion: Kämpfe verbinden: gemeinsam gewinnen statt alleine scheitern: Allianzen für eine gerechte, faire und ökologische Gesellschaft
Teilnehmende:

  • Alex Demirovic (Gesellschaftstheoretiker),
  • Francis Seeck (Klassismusforscherin),
  • Nava Zarabian (Bildungsstätte Anne Frank),
  • Dejan Mihajlovic (Bildungs- und Diskriminierungsexperte),
  • Lina Hansen (ökofeministische Forscherin)

19:30 Uhr, Aula – Der Themenabend wird live gestreamt


Samstag, 5.8. bis Montag, 7.8.2023
Projekterarbeitungsphase: Erarbeitung transformativer Projekte durch die Teilnehmenden der Zukunftsakademie (intern)


Samstag, 5.8.2023
Vortrag und Diskussion: Alternative Zukünfte, Kübra Gümüşay (Publizistin, Autorin, Aktivistin)
19:30 Uhr, Aula – Der Vortrag wird live gestreamt


Montag, 7.8.2023
Vortrag und Diskussion: Aktiv werden und bleiben gegen die Multiplen Krisen, Marina Weisband (Publizistin, Autorin, Beteiligungsexpertin)

19:30 Uhr, Aula – Der Vortrag wird live gestreamt

In Kooperation mit der Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg


Dienstag, 8.8.2023
15 bis ca. 18 Uhr im Forum: Öffentliche Vorstellung der von den Arbeitsgruppen entwickelten Transformationsprojekte.

Ca. 19 Uhr: Preisverleihung und Abschluss

 

Veranstalter/in
Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg
Sprache
Deutsch