Vortrag Mittwoch, 08. April 2020 /
Weimar

ABGESAGT Zwischen Ablehnung und Entfaltung - Drag Queens in Osteuropa

Ausstellungsrundgang mit Vortrag zu QOEE

Urheber/in: Sebastian Franke. All rights reserved.
Datum, Uhrzeit
Mi., 08. Apr. 2020,
19.00 – 21.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
➽ Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Sprache
Deutsch
Veranstalter/in
Landesstiftung Thüringen
Rechtliches
Allgemeine Geschäftsbedingungen

In der Unterhaltungsbranche, der Clubszene und sogar der Politik treten Drag Queens in vielen Ländern Westeuropas schon lange öffentlich in Erscheinung. Hier führen die Protagonisten dieser Szene längst nicht mehr nur ein Schattendasein als Teil homosexueller Subkultur im Untergrund.

Wissenschaftliche Untersuchungen oder Publikationen zu osteuropäischen Drag Queen-Aktivitäten findet man hingegen kaum. Das hat sowohl historische, kulturelle als auch politische Gründe und hängt nicht zuletzt mit der prekären Situation zusammen, der sich die LGBTI-Community in weiten Teilen Osteuropas in der Vergangenheit ausgesetzt sah und sich immer noch ausgesetzt sieht. Bis heute werden Homosexuelle im Allgemeinen und Angehörige der Drag-Szene im Besonderen in vielen Ländern Osteuropas stark diskriminiert.

Wie lebten und leben Drag Queens diese Subkultur in den Ländern des ehemaligen Ostblocks und welche sozialen, politischen, historischen und kulturellen Einflüsse spielen für das Wirken der Drag Queens in den osteuropäischen Ländern eine Rolle?

Diesen Fragen geht der Leipziger Fotograf und Filmemacher Sebastain Franke in seinem aktuellen Fotoprojekt „Queens Of Eastern Europe“ und dem Vortrag nach.

Für die analoge Fotodokumentation begleitet er seit 2018 Drag Queens im Alter von 18 bis 81 Jahren aus insgesamt sechs osteuropäischen Ländern: Lettland, Polen, Ukraine, Russland, Ungarn und Serbien. Das Projekt ist das einzige, welches so umfassend mit einer dokumentarisch kaum erfasste Subkultur Osteuropas auseinandersetzt. Neben dem ästhetischen Wert verdichten die Geschichten der Protagonisten Fragen zur Verflechtung von Kultur und Identität sowie von Diskriminierung und Entfaltung.

Kurzbioinfo Sebastian Franke:

Nach zahlreichen Kurzfilmen zu queeren Themen und seinem Debüt mit dem Langspielfilm Königssöhne (2014), begann er bereits 2016 Drag Queens in Deutschland zu fotografieren, bevor die Idee für das Fotoprojekt Queens Of Eastern Europe in Leben gerufen wurde. An das Fotoprojekt anknüpfend plant er derzeit einen Dokumentarfilm mit den Protagonisten, die er bereits für das Fotoprojekt getroffen hat.

Veranstaltungsort: C. Keller & Galerie Markt21, Markt 21, 99423 Weimar