20. Böll-Forum NRW (ausgebucht, keine Anmeldung mehr möglich)

20. Böll-Forum NRW (ausgebucht, keine Anmeldung mehr möglich)

Bölls Ästhetik des Humanen
Creator: HBS NRW. All rights reserved.

Eine Veranstaltung in Kooperation der Heinrich Böll Stiftung NRW mit dem  Literaturhaus Köln und dem Böll-Archiv.

20. Oktober 2017, 18:30 – 21:00 Uhr
im Literaturhaus Köln 

Großer Griechenmarkt 39, 50676 Köln

mit
Tanja Dückers
Christel Neudeck
Markus Schäfer

Moderation: Michael Serrer

Seit 20 Jahren ist das Böll-Forum NRW ein Ort des Gedankenaustauschs jenseits tagespolitischer Zwänge. Wir möchten in diesem Jahr zu einem ganz besonderen Böll-Forum nach Köln einladen. Der Anlass: Heinrich Bölls 100. Geburtstag. In zynischen Zeiten ist eine Rückbesinnung auf eine Ästhetik des Humanen, wie sie Heinrich Böll in seiner Poetik-Vorlesung vorgestellt hat, von großer Aktualität.

Gemeinsam mit dem Literaturhaus Köln und dem Böll Archiv der Stadt Köln haben wir die Schriftstellerin Tanja Dückers und Mitbegründerin von Cap Anamur, Christine Neudeck, eingeladen, um an diesem Abend zum einen der Frage nachzugehen, wie es aktuell mit der Humanität in unserer Gesellschaft bestellt ist, und zum andern die von Böll formulierte „Poesie des Tuns“ als Antwort auf die um sich greifende Gleichgültigkeit zu erörtern.
Bei Getränken und einem kleinen Imbiss wird der Abend ausklingen.

Außerdem werden auf dem Böll-Forum den diesjährigen Gewinner des Ideen- und Initiativpreises der Stiftung "Der Heinrich" bekannt geben. Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei, eine vorherige Anmeldung aus Platzgründen notwendig.