Familien stärken und Vielfalt ermöglichen

Familien stärken und Vielfalt ermöglichen

Impulse für eine neue Familienpolitik
FamilieCreator: Nicola Schaller. Creative Commons License LogoThis image is licensed under Creative Commons License.

Die Zukunft der Familie ist bunt. Mit zunehmender Vielfalt der heutigen Solidarbeziehungen verändert sich auch die Politik, die diese Solidarbeziehungen in den Blick nimmt. Dabei besteht die aktuelle Herausforderung mehr denn je darin, den Zusammenhalt der Gesellschaft unter den Bedingungen zunehmender sozialer Differenzierung auch mit den Möglichkeiten der Familienpolitik zu gewährleisten. Dafür braucht es wirtschaftliche und politische Rahmenbedingungen, die es Menschen ermöglichen, die Entwicklung von Kindern zu fördern, Generationensolidarität zu leben und Fürsorge für andere als Teil der eigenen Lebensperspektive zu leben.

Jedes Jahr rufen die Vereinten Nationen am 15. Mai den Internationalen Tag der Familien aus. Der Tag soll das Bewusstsein dafür schärfen, die Familie als grundlegende Einheit der Gesellschaft wahrzunehmen und zu unterstützen. Wir nehmen den Tag zum Anlass um auf der Familien-Konferenz die Stellschrauben und Maßnahmen einer nachhaltigen und gerechten Politik für Familien in den Blick zu nehmen und zu diskutieren. Dabei werden vor allem folgende Themen diskutiert:

  • Vielfalt der Sorge- und Solidarbeziehungen anerkennen und absichern
  • Alleinerziehende besser absichern
  • Echte Teilhabe von Kindern gewährleisten
  • Förderung von Geschlechtergerechtigkeit in der Sorge- und Erwerbsarbeit
  • Zeitsouveränität ermöglichen

Auf der Konferenz wird auch das Familienpolitische Manifest der familienpolitischen Kommission der Heinrich-Böll-Stiftung vorgestellt.

Unter anderem mit:

  • Christiane Rohleder, Staatssekretärin Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz, Rheinland-Pfalz
  • Katrin Göring-Eckardt, Fraktionsvorsitzende Bündnis90/Die Grünen
  • Thomas Krüger, Präsident Deutsches Kinderhilfswerk
  • Matthias Rumpf, OECD
  • Markus Theunert, MenCare Schweiz

 

Hinweis: Die Konferenz wird teilweise auch als Livestream übertragen.

Hashtag: #familienlebenvielfalt

 

Folgende Programmpunkte werden als Livestream übertragen:

Montag 15. Mai:

  • 10.00 - 11.30 Uhr Begrüßung und Vorstellung des Familienpolitischen Manifestes
  • 13.45 - 14.30 Uhr Streitgespräch Bio-/west-deutsch und mittelschichtsorientiert? Strukturelle Probleme der Familienpolitik
  • 14.30 - 16.00 Uhr Impulsvortrag und Diskussion Dare to share - Wie kann faire Arbeitsteilung zwischen den Geschlechtern gelingen?
  • 16.30 - 18.00 Uhr Politisches Podium Teilhabe von Kindern aus Familien in prekären Lebenslagen

Dienstag 16. Mai:

  • 10.00 - 10.45 Uhr Keynote Familienpolitik in Deutschland im internationalen Vergleich
  • 10.00 - 12.00 Uhr Diskussionsrunde Wirtschaftsfaktor Familienpolitik
  • 14.45 - 16.00 Uhr Abschlusspodium Familienpolitik

 

Information:    
Dorothee Schulte-Basta
Referentin für Sozialpolitik
Heinrich-Böll-Stiftung
E-Mail schulte-basta@boell.de
Telefon 030-285 34 -245

 

Wir weisen darauf hin, dass im Rahmen dieser Veranstaltung Foto-/Ton- und Filmaufnahmen von TV-Sendern sowie für öffentliche und nicht-öffentliche Zwecke gemacht werden können.