Urheber/in: PIa Danner. Creative Commons License LogoDieses Bild steht unter einer Creative Commons License.

Online-Konferenz

Mittwoch, 27. Oktober 2021 10.00 – 17.30 Uhr In meinem Kalender speichern

Online-Konferenz

Visionen für ein digitales Europa 2025

Eine Initiative vonder Think Tank iRights.Lab, die Heinrich-Böll-Stiftung, das Deutsche Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung und die Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften.

Für die digitale Zukunft Europas stellen Politik und Gesetzgebung derzeit entscheidende regulatorische Weichen. Die EU-Kommission adressiert die Themen Plattformökonomie, Datenschutz und Datensouveränität sowie Künstliche Intelligenz und Open Data u.a. mit Entwürfen für einen Digital Services Act, Digital Markets Act, eine KI-Verordnung, einen Data Governance Act. Die aktuellen Entwicklungen wollen wir, der Think Tank iRights.Lab, die Heinrich-Böll-Stiftung, das Deutsche Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung und die Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften zum Anlass nehmen, mit Ihnen zusammen am Mittwoch 27. Oktober 2021, von 10:00-17:30 Uhr MEZ über die Zukunft der europäischen Digitalpolitik zu diskutieren.

Wie können wir Europas digitale Zukunft wertgebunden und zugleich innovativ und international anschlussfähig gestalten? Welchen Einfluss kann und sollte die EU durch neue Gesetzesvorhaben und weitere regulatorische Maßnahmen auf die datengetriebene Wirtschaft und digitalisierte Gesellschaft der Zukunft nehmen?

Zur Reflexion und Diskussion dieser und weiterer Fragen bringen wir Vertreter:innen aus der Europäischen Kommission, dem Europäischen Parlament, Ministerien, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zusammen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Melden Sie sich bitte hier an. Im Vorfeld der Veranstaltung schicken wir Ihnen den Einwahllink zu. Es wird eine Simultan-Dolmetschung für Deutsch und Englisch geben. Weitere Informationen und das gesamte Programm finden Sie hier.

Mit freundlichen Grüßen 

Dr. Ellen Ueberschär für die Heinrich-Böll-Stiftung
Philipp Otto für den Think Tank iRights.Lab
Prof. Dr. Mario Martini für das Deutsche Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung und die Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer


Kontakt: Vérane Meyer, Referentin Digitale Ordnungspolitik, verane.meyer@boell.de

Zeitzone
Berlin (CEST)
Adresse
▶ Online-Veranstaltung
Veranstalter/in
Heinrich-Böll-Stiftung - Bundesstiftung Berlin
Sprache
Deutsch
Englisch
Simultanübersetzung