Online-Seminar Dienstag, 06. Oktober 2020

aHa! Wissen und Debatten zu Wasserstoff

#1 Zur Einführung

Urheber/in: Anusorn Nakdee, © shutterstock.com. All rights reserved.
Datum, Uhrzeit
Di., 06. Okt. 2020,
14.00 – 15.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
▶ Online-Veranstaltung

Sprache
Deutsch
Veranstalter/in
Heinrich-Böll-Stiftung im Stiftungsverbund

    Mit Wasserstoff kann Energie gespeichert, umgewandelt oder durch Verbrennung zu hohen Temperaturen freigesetzt werden. Wasserstoff soll Industrieprozesse, den Verkehrssektor und die Wärmeversorgung klimaschonender machen.

    Die globale Nachfrage nach reinem Wasserstoff hat sich zwischen 1975 und 2018 mehr als verdreifacht. Für 2050 wird ein Bedarf von 275 Millionen Tonnen vorhergesagt. Das wäre mehr als viermal so viel wie heute. Die europäische „Wasserstoffgesellschaft“ soll mit eigener Produktion und sicheren Importen industrie- und energiepolitisch gut aufgestellt werden. Die Bundesregierung und die EU investieren Milliarden in die Entwicklung und Verbreitung.

    In unseren beiden Online-Panels bieten wir energiewirtschaftliches und politisches Grundwissen zur vermeintlichen Dekarbonisierungs-Wunderwaffe Wasserstoff an. In der Einführung sollen folgenden Fragen beantwortet werden:

    • Was ist Wasserstoff? Wie kann er (klimaschonend) erzeugt werden?
    • Wie kann er als Energieträger eingesetzt werden? Welche Infrastrukturen sind notwendig?
    • Farbenlehre Wasserstoff: grün, blau, grau usw. - was ist wirklich nachhaltig?
    • Was steht in den Wasserstoff-Strategien der Bundesregierung?
    • Was ist die Wasserstoff-Strategie der EU?

    Mit:

    • Dipl.-Wirt.-Ing. Maike Schmidt, Leiterin des Fachgebiets Systemanalyse, Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW)

    Das ganze Programm:

    Dienstag, 06. Oktober 2020, 14.00 bis 15.00 Uhr, auf Zoom
    #1 Zur Einführung

    Donnerstag, 08. Oktober 2020, 14.00 bis 15.00 Uhr, auf Zoom
    #2 Zur Vertiefung


    Hinweis:

    Wir weisen darauf hin, dass die Online-Veranstaltung im Programm Zoom statt findet. Für die Teilnahme benötigen Sie je nach Veranstaltung (mit Beteiligung des Publikums) optional eine Kamera und/oder Mikrophon.

    Sie können entweder das Client-Programm oder die App nutzen. Mit den Browsern Chrome und Edge können Sie direkt über den Zugangslink teilnehmen. Weitere Information zur Handhabung von Zoom finden Sie hier.

    Die Zugangsdaten zur Online-Veranstaltung zu Zoom erhalten Sie 24 Stunden und erneut 2 Stunden vor der Veranstaltung per E-Mail.

    Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen. Für die Verwendung der Software ZOOM übernimmt die Heinrich-Böll-Stiftung keine Haftung. Die geltenden Datenschutzrichtlinien von Zoom finden Sie hier.

     

    Anmeldung:                        

    Bitte melden Sie sich bis zum 05.10.2020 durch Ausfüllen des elektronischen Anmeldeformulars an.

     

    Information:      
    Stephan Stoll
    Projektbearbeitung Ökologie & Nachhaltigkeit
    Heinrich-Böll-Stiftung

    E-Mail stoll@boell.de
    Telefon (030)285 34 - 223

     

    Eine Veranstaltung der Heinrich-Böll-Stiftung im Stiftungsverbund.