Kongress Freitag, 25. September 2020 – Samstag, 26. September 2020 /
Berlin

Generation Klima

Einmischen für eine lebenswerte Zukunft

Datum, Uhrzeit
Fr., 25. Sep 2020, 14.30 Uhr  –
Sa., 26. Sep 2020, 16.30 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
Heinrich-Böll-Stiftung - Bundesstiftung Berlin
Schumannstr. 8
10117 Berlin
Sprache
Deutsch
Teilnahmegebühren
Ticket Created with Sketch.
frei
Veranstalter/in
Heinrich-Böll-Stiftung - Bundesstiftung Berlin
Rechtliches
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Fridays for Future war ein politischer Überraschungserfolg: Im Jahr 2018 praktisch aus dem Nichts entstanden, hat die Schüler- und Student/innenbewegung bereits ein Jahr später Millionen Menschen auf der ganzen Welt mobilisiert. Momentan wird jede politi-sche Debatte von der Pandemie-Krise überlagert. Sie wird jedoch irgendwann überwunden sein – die Klimakrise dauert an und wird Generationen beschäftigen.

„Wir streiken bis ihr handelt“ lautet einer der Slogans von Fridays. Zusätzlich zu den Streiks – die wirksame Mittel der Mobilisierung sind – handeln viele Aktive, nicht nur bei Fridays, auf anderen politischen Ebenen und verändern ihren Alltag. Immer mehr Jugendliche und junge Erwachsene fragen sich: Wie kann und will ich politisch wirksam werden? Wie will ich persönlich die Zukunft nachhaltig gestalten?

Auf dem Kongress „Generation Klima“ stellen Menschen U 30 verschiedene Möglichkeiten vor, Zukunft selbst zu machen und sich einzumischen: in die (Kommunal-)Politik, bei Fridays, bei Bürgerentscheiden, in Umweltverbänden, in Initiativen, in Unternehmen und Genossenschaften, als (Vollzeit-)Aktivistinnen. Im „TeamUp-Format“, einem Mentoring-Programm, kann man das Engagement von anderen kennenlernen. Wer sich davon weiter anregen lassen möchte, bildet Tandems oder kleine Gruppen. Die Erfahrenen begleiten die Neulinge, die „Mentees“, nach dem Kongress eine Zeitlang und tauschen sich mit ihnen aus. 2021 wird ein Follow-Up-Treffen stattfinden. Der Kongress vermittelt außerdem Skills – vom Reden über das Organisieren bis zur Burnout-Prävention –  sowie notwendiges Wissen über die Klimakrise und darüber, wie Politik funktioniert.

In den zentralen Panels diskutieren wir über politisch-strategische Fragen: Wie geht ein schneller CO2-Ausstieg in demokratischen Gesellschaften? Wie kann man die Energiewende, die Verkehrswende, die Ernährungswende und die entsprechenden politischen Prozesse beschleunigen und gesellschaftliche Zustimmung bekommen und behalten? Was muss sich an unserem Wirtschaftssystem ändern? Welches ist der beste Ort für mein persönliches Engagement?


Mit:

  • Prof. Dr. Dirk Messner, Präsident des Bundesumweltamtes, Dessau-Roßlau
  • Anja Siegesmund, Ministerin für Umwelt, Energie und Naturschutz, Freistaat Thüringen
  • Linus Steinmetz, FridaysForFuture Germany
  • Helena Marschall, FridaysForFuture Germany
  • Jan Philipp Albrecht*, Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein
  • Sarah Hadj Ammar, Jugendrat der Generationenstiftung, Würzburg/Berlin
  • Marilena Geugjes, stellv. Vorsitzende, Grüne Gemeinderatsfraktion Heidelberg
  • Alexandra Struck, Vorständin BUND-Jugend
  • Lisa Badum MdB, klimapolitische Sprecherin der Grünen Bundestagsfraktion
  • Johanna Ernst, UnternehmensGrün, Berlin
  • Franziska Straten, enyway, Hamburg
  • Inken Behrmann, Campact e.V.
  • Georg Kurz, Bundesvorstandssprecher Grüne Jugend
  • Tracy Osei-Tutu, Demokratische Stimme der Jugend
  • Manuela Conte*, Bundesjugendsekretärin im Deutschen Gewerkschaftsbund
  • Michael Peters, Bürgerbewegung Finanzwende
  • Kathrin Henneberger, Institut of Environmental Justice, Köln
  • Dr. Ellen Ueberschär, Vorständin, Heinrich-Böll-Stiftung
  • Barbara Unmüßig, Vorständin, Heinrich-Böll-Stiftung


*angefragt

 

Datum und Uhrzeit:
Freitag, 25. September 2020, 14.30 bis 24.00 Uhr
Samstag, 26. September 2020, 9.30 bis 16.30 Uhr


ACHTUNG:
Mit Blick auf aktuelle Entwicklungen der Corona-Pandemie hoffen wir, dass unser Kongress stattfinden kann. Eine Anmeldung ist derzeit noch nicht möglich. Diese werden wir ab Mitte Juni freischalten.

 

Der Kongress findet in Kooperation mit BUND-Jugend, WWF-Jugend und UnternehmensGrün statt.

 

Files