Urheber/in: maeching chaiwongwatthana . All rights reserved.

Online-Seminar

Dienstag, 16. April 2024 17.00 – 18.15 Uhr In meinem Kalender speichern

Online-Seminar

Grundkurs Suffizienz

#1 Definition und Potentiale

Erneuerbare Energie bleibt auf absehbare Zeit knapp und begrenzt. Wofür wir sie nutzen, muss also gut überlegt werden. Maßnahmen zum Senken unseres Energieverbrauchs, sind daher besonders wichtig für das Gelingen der Energiewende.

Der Begriff Suffizienz ist vielen unbekannt oder gar suspekt und wird oft mit persönlichem Verzicht gleichgesetzt. Dabei schlummern hinter dem Konzept enorme Potenziale für Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit: Suffizienz zielt darauf ab, durch die Veränderung von Konsummustern einerseits ökologische Grenzen einzuhalten und andererseits, allen Menschen die Befriedigung ihrer Bedürfnisse zu ermöglichen. Aber statt die Verantwortung dafür dem privaten Bereich zuzuschieben, geht es vorrangig um eine Änderung der politischen Rahmenbedingungen, sodass Suffizienz für alle zur naheliegenden Option wird und einen Gewinn an Lebensqualität darstellt.

Die Wissenschaft zeigt immer deutlicher, dass sich Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsziele nicht allein durch technische Innovation erreichen lassen. Es braucht auch Strategien, um das kontinuierlich steigende Produktions- und Konsumniveau zu reduzieren. Auch der Weltklimarat IPCC hat Suffizienz inzwischen als entscheidende Strategie zum Erreichen der Klimaziele anerkannt. Trotz des enormen Potenzials werden Suffizienzmaßnahmen weltweit bisher nicht systematisch in Klimaschutzszenarien integriert und spielen in der Praxis kaum eine Rolle. Stattdessen wird überwiegend, so wie auch aktuell in Deutschland, eine Energiepolitik ohne Verzicht oder Verhaltensänderungen verfolgt. Ohne die richtigen Rahmenbedingungen und Anreize für suffizientes Handeln werden jedoch enorme Potenziale für Klima- und Ressourcenschutz verschenkt.

Im Rahmen unserer Grundkursreihe „Energiewende 2.0“ wollen wir den bisher unterschätzten Hebel Suffizienz unter die Lupe nehmen. Der zweitägige Grundkurs bietet für für politisch und gesellschaftlich engagierte Menschen einen Einstieg in das Thema Suffizienz. Informativ und leicht verständlich wird das Klimaschutzpotential einer Suffizienzpolitik aufgezeigt, mit Vorurteilen aufgeräumt und Wege skizziert, wie Politik, Unternehmen und Bürger*innen Suffizienzmaßnahmen umsetzen können. Sei dabei und frage alles, was Du schon immer über Suffizienz wissen wolltest.

Mit:

  • Johannes Thema, Senior Researcher Energie-, Verkehrs- und Klimapolitik, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie (WI)
  • Frauke Wiese, Juniorprofessorin für Energie- und Umweltmanagement, Europa-Universität Flensburg

Es handelt sich um eine zweitägige Online-Veranstaltung. Die beiden Grundkursteile können unabhängig voneinander besucht werden. Es wird die Möglichkeit geben, Fragen live und im Chat zu stellen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Der Grundkurs knüpft an den zweitägigen Grundkurs Energieeffizienz vom 20. und 21. März 2024 an.


Programm:

Dienstag, 16. April 2024, 17:00 - 18:15 Uhr (auf Zoom)

# 1:  Definition und Potenziale von Suffizienz

- Was genau ist mit Suffizienz gemeint?

- Welche Rolle spielt Suffizienz für das Erreichen der Klimaschutzziele?

- Was sind Chancen und Notwendigkeiten von Suffizienz bezüglich anderer Nachhaltigkeitsziele?

- Wie ist die aktuelle Entwicklung von Suffizienzindikatoren in Deutschland?

 

Mittwoch, 17. April 2024, 17:00 - 18:15 Uhr (auf Zoom)

# 2:  Suffizienzpolitik und –maßnahmen

- Wie sehen Suffizienzmaßnahmen in der Praxis aus?

- Welche Hürden stehen einer Suffizienzpolitik im Weg?

- Was kann zur Umsetzung von Suffizienzpolitik in Deutschland beitragen?

- Wie steht es um die Legitimität von Suffizienzpolitik?


Anmeldung: Bitte melden Sie sich bis Sonntag, den 14. April 2024 an. Hier geht es zur Anmeldung.

Bitte beachten Sie: Für den zweiten Teil des Grundkurses am 16. April müssen Sie sich separat anmelden. Hier geht es zur Anmeldung zu Teil zwei.

Information: Stephan Stoll, stephan.stoll@boell.de  

Sie möchten mehr über Suffizienz erfahren?
Hier geht es zu unserem Listicle "5 Dinge, die Du über Suffizienz wissen musst".

Alle Aufzeichnungen der Grundkurs-Reihe Energiewende 2.0 können Sie außerdem hier abrufen.


» Online-Teilnahme in ZOOM

Die Zugangsdaten zur Zoom-Veranstaltung erhalten Sie 24 Stunden und erneut 2 Stunden vor der Veranstaltung per E-Mail.
Sie können entweder das Client-Programm oder die App nutzen. Mit den Browsern Chrome und Edge können Sie direkt über den Zugangslink teilnehmen. Weitere Information zur Handhabung von Zoom finden Sie hier.
Bitte achten Sie darauf, dass Sie die neueste Version von Zoom verwenden, damit Sie über die nötigen Einstellungen verfügen. Bei Veranstaltungen mit Publikumsbeteiligung benötigen Sie ein Mikrofon und ggf. eine Kamera.
Für die Verwendung der Software Zoom übernimmt die Heinrich-Böll-Stiftung keine Haftung. Die geltenden Datenschutzrichtlinien von Zoom finden Sie hier.

» Livestream
Alternativ können Sie der Veranstaltung auch ohne Anmeldung im Livestream folgen.

 

Veranstaltungsreihe
Grundkurs Energiewende 2.0
Weitere Termine
Mittwoch, 17. April 2024
Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Veranstalter/in
Heinrich-Böll-Stiftung - Bundesstiftung Berlin
Sprache
Deutsch
Livestream
video Livestream aufrufen