Diskussionsreihe Donnerstag, 22. November 2018 /
Berlin

"Perspektiven gesellschaftlicher Veränderungen"

Lesekreis 4. Sitzung

Datum, Uhrzeit
Do., 22. Nov. 2018,
19.00 – 21.30 Uhr In meinem Kalender speichern
Sprache
Deutsch
Veranstalter/in
Landesstiftung Berlin (Bildungswerk)
Wer nicht zufrieden ist mit der aktuellen gesellschaftlichen Entwicklung und an allgemeiner Emanzipation und am Verein freier Menschen festhalten will, fragt sich notwendigerweise "Was Tun?" Mit verschiedenen Antworten aus Vergangenheit und Gegenwart wollen wir uns in diesem Block beschäftigen.

Lesekreis 4. Sitzung

Am 22.11. werden wir uns mit dem US-Amerikanischen Öko-Anarchisten Murray Bookchin beschäftigen, der mit seinem Konzept des demokratischen Kommunalismus vermittelt über Öcalan sogar die Bewegung der Nordsyrischen Föderation beeinflusst hat. In seiner Konzeption organisieren sich Kommunen demokratisch und bilden eine weltweite Föderation. Die Demokratisierung im Inneren umfasst alle Lebensbereiche, also auch Produktion/Reproduktion, Infrastruktur und Selbstverwaltung. Durch die kommunale Selbstverwaltungsstruktur kann es aber auf einer gewissen Grundlage Unterschiede geben - Auseinandersetzungen finden verbal und nicht gewalttätig statt. Einige Kommunen in den USA haben schon Teile davon verwirklicht und da diese Konzeption vom Ausgangspunkt, der Quantität und der Qualität her sehr prozesshaft gedacht ist, kann überall sofort damit begonnen werden.

Wir hoffen auf spannende Diskussionen.

Die Anmeldung gilt für alle fünf Abende. Wir wünschen uns eine kontinuierliche Teilnahme an allen Terminen.

Seminarleitung: Micky Haque

*Termine: 01.11., 08.11., 15.11., 22.11. und 29.11. - jeweils 19.00 - 21.30 Uhr *


Diese Veranstaltung wird realisiert mit Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin