Diskussionsreihe Mittwoch, 11. März 2020 – Mittwoch, 18. März 2020 /
Chemnitz

Vulva Me!

Eine interaktive Vulvaausstellung

Urheber/in: AJZ Streetwork/Mobile Jugendarbeit‎. All rights reserved.
Datum, Uhrzeit
Mi., 11. März 2020, 17.00 Uhr  –
Mi., 18. März 2020, 22.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
➽ Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Sprache
Deutsch
Veranstalter/in
Landesstiftung Sachsen (Weiterdenken)
Rechtliches
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Anlässlich des diesjährigen internationalen Frauenkampftags am 08. März 2020 widmen wir eine Woche dem weiblichen* (Lust)Organ. (Der Frauentag existiert bereits seit 1911, wurde erstmalig 1921 gefeiert, aber ist bis heute in Deutschland kein gesetzlicher Feiertag - außer in Berlin, und das seit letztem Jahr.)

Die Ausstellung stellt Vulven in ihrer Vielfalt dar und räumt mit verstaubten Mythen auf. Neben bildhaften und skulpturalen Kunstobjekten verschiedener Künstler*innen wird auch der sprachliche Umgang mit der Vulva* Thema sein. Gemeinsam wollen wir das weibliche* (Lust)Organ erkunden, über Funktion, Aussehen, Sprache und ihre Vielfalt aufklären und so einen Beitrag zur Gleichberechtigung aller Geschlechter leisten. Begleitet wird die Ausstellung von Workshops, Buchvorstellungen, Diskussionen und kreativen Aktionen rund um das weibliche* (Lust)Organ.

Wir freuen uns auf: Die Künstler*in Jenz Mau und ihr Menstruationsmalbuch, Lesungen von Louie Läuger aus „Da unten – Über Vulven und Sexualität, ein Aufklärungscomic“ und Lucia Zamolo aus „Rot ist doch schön“, eine Podiumsdisskussion mit u.a. Laura Mérrit und Felicia Ewert über die Vulva* als Protestsymbolik, Lotte und Lilly vom Sextape Podcast sowie den Workshop von Agi Malach (Vulvinchen) und viele(s) mehr.

Die Ausstellung kann von Schulklassen (geschlechtsheterogen; ab der 9. Klasse) besucht werden, die jeweils von einer (sexual-)pädagogischen Fachkraft begleitet werden (dafür bitten wir um Anmeldung unter mja@ajz.de Betreff “Anmeldung vulvame”).
Außerdem laden wir Besucher*innen vor Ort zur eigenen künstlerischen Annäherungen an die Vulva* ein, um sich so an der Ausstellung zu beteiligen. Gerne können auch Kunstwerke vorbei gebracht werden.

Unser Anspruch ist vulva*positiv und empowernd. Das weibliche* (Lust)Organ ist kraftvoll, schön, animalisch, komplex, natürlich, wunderbar, geheimnisvoll,...vulvastisch!

ORT: Brückenstraße 10, Chemnitz

Programm:
täglich ab dem 12.03.2020 von 15-20 Uhr geöffnet

Mittwoch 11.03.2020
17-20 Uhr Vernissage mit Buffet

Donnerstag 12.03.2020
17 -19 Uhr Buchvorstellung und Performance mit Jenz Mau zu ihrem Buch "Maubeschau - ein Menstruationsmalbuch"

Ab 20:30 Uhr Überraschungsfilm im Odradeck

Freitag 13.03.2020
16 -18 Uhr Buchvorstellung mit Lucia Zamolo "Rot ist doch schön"

Samstag 14.03.2020
10-12 Uhr Workshop Teil 2 Ü18 " Forme deine Vulva* ab"
15-20 Uhr "Zeigt die Vulven* der Welt (oder fangen wir mit Chemnitz an!)": Kreativtag

ab 21 Uhr Aftershowparty im Subbotnik

Sonntag 15.03.2020
10-12 Uhr Workshop Teil 2 Ü18 "Forme deine Vulva* ab"
17 Uhr Podiusmdiskussion: “Vulva* la Revolución? Vulva* als Protestform” mit Felicia Ewert, Laura Méritt, Lina Lätitia Blatt, Louie Läuger und Daniela Ciccolini, moderiert von Lotte und Lilly vom Sextapes-Podcast

Montag 16.03.2020
17 -19 Uhr Buchvorstellung mit Louie Läuger " “Da unten – Über Vulven und Sexualität, ein Aufklärungscomic."

Dienstag 17.03.2020
17 -19 Uhr "Clt-Talk" mit Ida (vulvae e.V.)
ab 20:30 Uhr Überraschungsfilm AJZ M54

Mittwoch 18.03.2020
15- 17 Uhr Workshop mit Agi Malach "Vulvinchen"
17-19 Finnissage mit Buffet

Eine Veranstaltung von AJZ Chemnitz e.V./AJZ Streetwork in Kooperation mit AGIUA e.V./Comparti, LSVD Chemnitz/Information Center für LGBTI Refugees, Subbotnik e.V., Einzelpersonen, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Chemnitz, RLS Sachsen und Weiterdenken - Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen.

Weitere Informationen