Fachtagung Freitag, 29. Januar 2016 in
Berlin

was tun. politisches handeln jetzt.

Jahrestagung 2016 der Dramaturgischen Gesellschaft

dg Anzeige
Urheber/in: Dramaturgische Gesellschaft.
Datum, Uhrzeit
Fr.., 29. Jan.. 2016,
15:00  – 18.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
Heinrich-Böll-Stiftung - Bundesstiftung Berlin
Schumannstr. 8
10117 Berlin
Teilnahmegebühren
Ticket Created with Sketch.
Siehe Text
Veranstalter/in
Externe Veranstaltung

Vom Donnerstag, den 28. Januar bis Sonntag, den 31. Januar 2016 lädt die Dramaturgische Gesellschaft zu ihrer Jubiläumskonferenz Was tun. Politisches Handeln jetzt nach Berlin ein.

Das Gesamtprogramm und alle Anmeldeformalitäten finden Sie unter www.dramaturgische-gesellschaft.de/

Folgendes Teilprogramm findet am Freitag, den 29. Januar 2016 in der Heinrich-Böll-Stiftung (hbs) statt:

15.00 - 16.15 Großer Saal hbs (200 Plätze)
Vortrag mit Nachgespräch
Zukunft? Zukünfte – Kreativität und Offenheit als maßgebliche Zukunftsgestalter
Reinhold Leinfelder

15.00 - 16.15 Kleiner Saal hbs (100 Plätze)
Gespräch
Über den Tellerrand – Politik und Theater europaweit
mit u.a. Srecko Horvat

15.00 - 16.00 Konferenzsaal 1 hbs (50 Plätze)
Vortrag
Netz von Rechts: Online-Strategien der FPÖ
Christian Römer

16.30 - 18.00 Großer Saal hbs (200 Plätze)
Multimedialer Vortrag mit Nachgespräch
Entfesselungskünstler im Diǧihād
Arne Vogelgesang

16.30 – 18.00 Kleiner Saal hbs (100 Plätze)
Panel AG Tanz
Der Körper als politisches »Instrument«
mit Modjgan Hashemian, Torsten Michaelsen, Helena Waldmann
Moderation: Karin Kirchhoff

Anmeldung
Wir weisen darauf hin, dass die Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung möglich ist.

Bei Teilnahme am Teilprogramm in der Heinrich-Böll-Stiftung (29.1., 15-18 Uhr) Anmeldung bitte nur unter roemer@boell.de

Bei Teilnahme an der gesamten Tagung  (28.1.-31.1.)  Anmeldung unter konferenz@dramaturgische-gesellschaft.de

Teilnahmebeitrag
Die Teilnahme ausschließlich am Teilprogramm in der Heinrich-Böll-Stiftung ist kostenlos

Für die Teilnahme an der gesamten Tagung wird ein Teilnahmebeitrag von 

80 € / erm. 40 € erhoben.

Information: 
Christian Römer, E: roemer@boell.de   T: 030-285 34 -252